Ferrari trifft Nascar: Lesa France Kennedy und Sohn Ben besuchen Ferrari

Ferrari trifft Nascar: Lesa France Kennedy und Sohn Ben besuchen Ferrari

Maranello, 05. Juli - Ferrari begrüßte mit Lesa France Kennedy, CEO der International Speedway Corporation und Mitglied des Nascar-Vorstands, einen ganz besonderen Gast in Maranello. Kennedy ist mit ihrem Sohn Ben auf dem Weg nach Frankreich, wo dieser am Wochenende in Tours in der erste Runde der europäischen Stock Car Meisterschaften starten wird.

Nach einer Werksbesichtigung und einem Besuch bei Ferrari Classiche und der F1 Clienti Abteilung, mit einigen Schmuckstücken der Vergangenheit, ging es zu einer Session auf der Rennstrecke mit dem 458 Challenge, der Wagen, der von Ferrari in den Markenmeisterschaften eingesetzt wird. In der GT-Ausführung debütierte der Wagen in diesem Jahr in der Grand AM Rennserie.

Der Besuch von Kennedy in Maranello bringt Erinnerungen zurück und stärkt die Verbindung Ferraris zu den amerikanischen Fans. Damit wird jedoch auch eine lange Tradition fortgesetzt, die bis in die Tage von Enzo Ferrari und Bill France Sr., dem Co-Gründer der Nascar Rennserie zurückreicht, wie seine Enkelin Lesa Kennedy hervorhob. Dabei unterstrich sie auch, dass die Präsenz der im Jahr 2008 von Nascar erworbenen Ferraris eine Bedeutung hat, die über das bloße Rennen hinausgeht.

Änliche News

7/5/2012 Gordon Approved

Maranello - Höchstpunktzahl für die Küchenchefs in Ferraris Firmenrestaurant von Gordon Ramsay!

 

Garantierte Ferraris aus Vorbesitz

Unsere Zertifizierung für Ferraris aus Vorbesitz

FerrariStore.com

Besuchen Sie das offizielle Ferrari Geschäft

Ferrari Genuine

Original-Zubehör und -Ersatzteile

Corse Clienti

Verfolgen Sie die Ferrari Challenge-Meisterschaften

Ferrari S.p.A. - Rechtssitz: Via Emilia Est 1163, Modena (Italien) - Gesellschaftskapital Euro 20.260.000 - USt-IdNr./St.Nr. 00159560366
Eingetragen im Firmenregister von Modena unter Nr. 00159560366 - Copyright 2014 - Alle Rechte vorbehalten