Das Geheimnis lüften

Das Geheimnis lüften

Aufbau

Eine Arbeitsgruppe bestehend aus F1- und GT-Ingenieuren konzentrierte sich über drei Jahre lang mit Hilfe von Rory Byrne - der als Chefdesigner der Scuderia dazu beigetragen hat insgesamt elf Weltmeistertitel zu holen - auf das Chassis. Um ein Höchstmaß an Effizienz und möglichst niedriges Gewicht des Wagens zu erzielen wird das Kohlefaser-Monocoque in Ferraris F1-Abteilung gefertigt, wo all jene Fertigungsmethoden zum Einsatz kommen, die auch für die Formel 1-Rennwagen des springenden Pferds genutzt werden. Das Geheimnis des Chassis ist der Einsatz vier verschiedener Kohlefaserarten, die von Hand laminiert, um dann im Autoclav entsprechend optimierender Prozesse bezüglich des Designs - unter Einbeziehung verschiedener Komponenten - vollendet zu werden. Dies führt zu einer um 27 Prozent gesteigerten Torsionssteifheit und einer um 22 Prozent verbesserten Trägersteifheit im Vergleich zum Enzo Ferrari.
Die Räume der Karosserie wurden auf clevere Weise genutzt, um die komplexe Mechanik unterzubringen und um die Strömungsdynamik zu optimieren. Die Positionierung der Batterien und des Tanks war hierbei ausschlaggebend. Wie bei einem Formel 1-Rennwagen befinden sie sich an der sichersten, am besten geschützten Stelle des Wagens und liegen sehr niedrig, direkt hinter dem Rücken des Fahrers, auch um den Schwerpunkt des Wagens abzusenken. Dies war, neben Reduzierung des Gewichts und Verkürzung des Radstands - um dem des 458 Italia zu entsprechen, obwohl die neue Sonderserie mit einem V12 HY-KERS-Triebwerk und Doppelscheibenkupplung ausgestattet ist - eines der Hauptziele des Projekts.

Fahrersitz und-Position

Um den Innenraum zu rationalisieren wurde das Cockpit - und somit in der Folge der gesamte Wagen -um den Fahrer herum gebaut, um das Beste aus den Erfahrungen Ferraris bezüglich Funktionalität und Ergonomie herauszuholen. Deshalb hat man sich auch für einen fixierten, maßgeschneiderten Fahrersitz entschieden (so wie man sie in der Formel 1 nutzt), wobei Pedalerie und Lenkrad verstellbar sind. Der Neigungswinkel der Rückenlehne und die Tatsache, dass die Beine des Fahrers auf dem gleichen Niveau der Fahrposition liegen vermitteln ein Rennfeeling und ermöglichen einen erheblich tiefer liegenden Schwerpunkt.

Triebwerk und kinetische Energie

Die limitierte Sonderserie wird von einem 740 PS starken 6,3-Liter V12-Tiebwerk, das mit dem neuen F12berlinetta eingeführt wurde, sowie der neuesten Entwicklung des elektronischen Ferrari-Hybridsystems HY-KERS, das 2010 in Genf präsentiert wurde, angetrieben. Das HY-KERS-System ist ein Leistungssteigerer sowie ein Mittel im Kampf für niedrigere Abgaswerte. Es wird damit gerechnet, dass das System rund zehn Prozent der Beschleunigungszeit von 0 auf 200 km/h kosten wird, dabei aber gleichzeitig zu einer beeindruckenden Abgasreduzierung von 40 Prozent beiträgt, wobei das Drehmomentvektorsystem, die Traktionskontrolle und die Bremskraftverteilung verbessert werden, da das System vollständig in Ferraris bereits außergewöhnliche Chassiselektronik integriert ist. Während dem Bremsen leitet das KERS die entstehende kinetische Energie direkt weiter, um die Batterien aufzuladen.
Die Wahl der richtigen Größe und des Gewichts ist für diesen Technologietyp von ausschlaggebender Bedeutung. Die Menge der nutzbaren elektrischen Energie und wie diese im Wagen zum Einsatz kommt, sind Entscheidungen, die - bedenkt man die Berufung des Wagens - mit Blick auf die Leistung getroffen werden. Es muss jedoch durchaus ein Gleichgewicht zwischen den Anforderungen der Batterie und der notwendigen Energiezufuhr für den Elektroantrieb gefunden werden. Die Einheit -bestehend aus Elektromotor, Hilfsvorrichtungen und Batterie - verfügt über ein Gewichts-Leistungsverhältnis von 1, wobei dies auf dem Effizienzniveau der Formel 1 liegt, womit das gesamte Gewichts-Leistungsverhältnis des Wagens weiter verbessert wird.

Garantierte Ferraris aus Vorbesitz

Unsere Zertifizierung für Ferraris aus Vorbesitz

FerrariStore.com

Besuchen Sie das offizielle Ferrari Geschäft

Ferrari Genuine

Original-Zubehör und -Ersatzteile

Corse Clienti

Verfolgen Sie die Ferrari Challenge-Meisterschaften

Ferrari S.p.A. - Rechtssitz: Via Emilia Est 1163, Modena (Italien) - Gesellschaftskapital Euro 20.260.000 - USt-IdNr./St.Nr. 00159560366
Eingetragen im Firmenregister von Modena unter Nr. 00159560366 - Copyright 2014 - Alle Rechte vorbehalten