Ferrari im Scheinwerferlicht in Pebble Beach

Ferrari im Scheinwerferlicht in Pebble Beach

Pabble Beach, 20. August - Ferraris magische Anziehungskraft und faszinierende Geschichte verbanden sich ein weiteres Mal im Rahmen einer der weltweit bedeutendsten Veranstaltungen, der Monterey Auto Week in Kalifornien.Höhepunkt waren die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum des Ferrari GTO beim Pebble Beach Concours d' Elegance am Sonntag, den 21. August.

In den Wochen vor der Veranstaltung hatte sich bereits Spannung um die 50-Jahr-Feierlichkeiten für den Ferrari 250 GTO sowie bezüglich eines möglichen Auktionsrekords für den 250 Testa Rossa Baujahr 1957 aufgebaut. Die historischen und modernen Wagen des Hauses Ferrari weckten schließlich reges Interesse bei den zahlreichen Besuchern.

Die Ergebnisse der von Gooding & Co. am Samstag organisierten Auktion lösten ein weltweites Medienecho aus, da der erste jemals gefertigte 250 Testa Rossa (Fahrgestellnummer 0666) mit einem Mindestgebot von 10 Millionen US-Dollar angeboten wurde und schließlich für 14,9 Millionen (16,4 Millionen US-Dollar mit der Käufergebühr) unter den Hammer kam. Dies ist die höchste jemals für einen in einer Auktion versteigerten Wagen gezahlte Summe und überbietet damit den 2009 aufgestellten Rekord für einen anderen Wagen mit dem springenden Pferd - den Ferrari 250 TR – der für 12,4 Millionen US-Dollar einen Käufer gefunden hatte.

Der nun versteigerte 250 Testa Rossa mit der Fahrgestellnummer 0666, der seine original N.A.R.T. Lackierung aus dem Jahr 1958 trägt und von Ferraris Classiche-Abteilung zertifiziert ist, nahm an Rennen in Sebring und Le Mans, der Targa Florio und auf dem Nürburgring teil, wobei er unter anderem von Phil Hill, Dan Gurney und Wolfgang Graf Berghe von Trips gesteuert wurde.

Am Sonntag stand der Ferrari 250 GTO – der wohl am meisten geehrte Rennwagen der jemals gefertigt wurde – im Scheinwerferlicht des Concours. 22 der insgesamt 39 gefertigten GTOs waren zu einem Gruppenfoto angetreten. Einige dieser Wagen nahmen schließlich auch an den historischen Rennen im nahegelegenen Laguna Seca teil.

Der 250 GTO aus dem Jahr 1962 und im Besitz der Scuderia DiBari aus Honesdale, Pennsylvania holte sich die Strother MacMinn Most Elegant Sports Car Trophäe und den ersten Platz in der Klasse M-2 im Rahmen des 50-jährigen Ferrari 250 GTO Jubiläums.

Ferrari präsentierte im Rahmen der Veranstaltung aber auch die Klassiker der Zukunft: den California, den 458 Italia sowie den ersten vierradgetriebenen Ferrari, den völlig neuen FF.

Änliche News

8/20/2011Neuer Auktionsrekord für Ferrari

Pebble Beach - Am vergangenen Wochenende stellte Ferrari einen neuen Weltrekord für ein im Rahmen einer öffentlichen Auktion...

 

 

Garantierte Ferraris aus Vorbesitz

Unsere Zertifizierung für Ferraris aus Vorbesitz

FerrariStore.com

Besuchen Sie das offizielle Ferrari Geschäft

Ferrari Genuine

Original-Zubehör und -Ersatzteile

Corse Clienti

Verfolgen Sie die Ferrari Challenge-Meisterschaften

Ferrari S.p.A. - Rechtssitz: Via Emilia Est 1163, Modena (Italien) - Gesellschaftskapital Euro 20.260.000 - USt-IdNr./St.Nr. 00159560366
Eingetragen im Firmenregister von Modena unter Nr. 00159560366 - Copyright 2014 - Alle Rechte vorbehalten