Der Speciale macht seinem Namen alle Ehre

Der Speciale macht seinem Namen alle Ehre

„Autoweek“ brachte es auf den Punkt: “Er heißt 458 Speciale und sein Name lügt nicht.“ „Car & Driver“ erklärte den Wagen zu “einem weiteren italienischen Meisterstück“, während „La Gazzetta Dello Sport“ schreibt: „Der Wagen kommt mit einem Tank voll Adrenalin”. „Evo“ verkündete: “Der Ferrari 458 Speciale bringt, das, was man bereits als einen der extremsten Straßenwagen kennt und dreht es noch ein klein wenig auf.“ Dies sind einige der Kommentare in den Fachzeitungen und -magazinen deren Journalisten an den Pressetestfahrten des 458 Speciale, die in der vergangenen Woche in Maranello begannen, teilgenommen haben.

Journalisten aus aller Welt kamen nach Maranello, um den neuen Wagen des springenden Pferds dort zu testen, wo er geschaffen wurde. Dort, wo der Wagen von den erfahrenen Testfahrern Dario Benuzzi und Raffaele De Simone auf seine einzigartigen Leistungshöhen gebracht wurde. Ihr Job war es auf der Rennstrecke von Fiorano die Ecken und Kanten unter den wachsamen Augen jener Techniker die ihn entwickelt hatten feinzuschleifen.Die Rennstrecke von Fiorano und die kurvigen Landstraßen mit Haarnadelkurven und schnellen Kurven mit Richtungswechseln des Apennins in der Emilia sind die perfekte Kombination, wenn es darum geht die einzigartige Sportlichkeit dieses Wagens unter Beweis zu stellen.

Zu den von den Fachjournalisten am meisten gelobten technischen Eigenschaften des Wagen zählt unter anderem das Side Slip Angle Control (SSC) System, das „Road & Track“ wie folgt beschreibt: “Das neue Side Slip Control System ist eigentlich ein superschlaues Stück Traktionskontrollsoftware, das dazu entwickelt wurde normalen Fahrern im Race- und CT-off-Modus unter absoluter Sicherheit außergewöhnliche Dinge mit dem 458 zu ermöglichen. Die zahlreichen Sensoren, welche die notwendigen Informationen liefern, sind jene wie gehabt. Doch nun vergleicht die Steuereinheit den aktuellen Schräglaufwinkel mit dem Wert – ermittelt aus anderen gesammelten Daten - den es für diese Kurve für angemessen hält und optimiert umgehend den Eingriff des Differentials. Dies bedeutet eine schnellere Reaktion des ESPs und die Möglichkeit wie einst Fangio auf vier Reifen durch angsteinflößend schnelle Kurven im vierten Gang zu driften, auch wenn man nicht über eine Formel 1-Fahrerlizenz verfügt.“

Auch die aktive Aerodynamik des 458 Speciale erweckte die Aufmerksamkeit der Presse-Testfahrer, so unter anderem des Top-Gear-Korrespondenten. “Am Heck wurde der Spoiler neu gestaltet, liegt nun höher und etwas weiter hinten. Diese Lösung arbeitet Hand in Hand mit dem enormen, tief liegenden Diffusor, einem Dreifachtunnel, für den die Auspuffanlage neu gestaltet werden musste, um Platz für ihn zu machen. Der Diffusor verursacht Luftwiderstand. So öffnen sich bei einer Geschwindigkeit von über 220km/h drei motorisierte Klappen in den Kanälen, um diesen Widerstand zu verringern. Sobald man am Lenkrad dreht benötigt man jedoch wieder Abtrieb weshalb sich die Klappen dann auch sofort wieder schließen. Ebenfalls bei 220km/h öffnet sich in der Nase des Wagens ein passives Luftleitblech, um den Ausgleich zwischen Front und Heck sicherzustellen. Ach ja, und dann waren da noch die Luftleitbleche an den Stoßfängern und die aerodynamischen Finnen vor den Hinterrädern, wobei all dies ebenfalls den Abtrieb verbessert, wenn auch nur um ein paar Kilogramm. Diese, so wie die Streifen, erhöhen möglicherweise eher die psychologische Geschwindigkeit...“

Um den Wagen auf der Rennstrecke zu sehen gehe auf Facebook zum Video auf unserer offiziellen Seite: eine Runde in Fiorano mit einem Kommentar von Raffaele De Simone. Und nicht vergessen zu kommentieren! (www.facebook.com/Ferrari).

Änliche News

11/17/2013 458 Speciale mit Formel 1-Debüt in den USA

Austin – Der 458 Speciale debütierte in den USA im Rahmen eines eigens für die Präsentation von Ferrari Nordamerika (FNA) in den Austin...

 

Garantierte Ferraris aus Vorbesitz

Unsere Zertifizierung für Ferraris aus Vorbesitz

FerrariStore.com

Besuchen Sie das offizielle Ferrari Geschäft

Ferrari Genuine

Original-Zubehör und -Ersatzteile

Corse Clienti

Verfolgen Sie die Ferrari Challenge-Meisterschaften

Ferrari S.p.A. - Rechtssitz: Via Emilia Est 1163, Modena (Italien) - Gesellschaftskapital Euro 20.260.000 - USt-IdNr./St.Nr. 00159560366
Eingetragen im Firmenregister von Modena unter Nr. 00159560366 - Copyright 2014 - Alle Rechte vorbehalten