Kunst und Gastronomie für die Cavalcade

Kunst und Gastronomie für die Cavalcade

Florenz, 28. Juni

Kunst und Gastronomie: nur wenige Länder können in beiden Gebieten solch außergewöhnliches bieten wie Italien. Kunst, edle Weine und feinste Gerichte im Rahmen einer von Ferrari organisierten Tour zu verbinden verspricht etwas wahrlich Einzigartiges zu werden. 90 Teilnehmer der Kunden-Sammler des springenden Pferds waren am zweiten Tag der Ferrari Cavalcade auf den traumhaften Straßen einer der schönsten Regionen Italiens unterwegs: der Toskana.

Die Tour führte durch eine Gegend, die in Großbritannien scherzhaft als „Chiantishire“ bezeichnet wird, da sich hier im Laufe der Jahre zahlreiche Briten angesiedelt haben oder ihren Urlaub verbringen: Gaiole in Chianti, die Burgen-Route, Monte OIiveto Maggiore-Abtei, Montalcino und Pienza waren nur einige der von der Ferrari Cavalcade angefahrenen Orte. Die Teilnehmer hatten dabei die Möglichkeit einzigartige Kunst zu entdecken und fantastische kulinarische Leckerbissen wie Schinken vom Cinta Senese-Schwein und fantastische Weine wie Brunello zu verkosten.

Arezzo, der Ort, der atemberaubend am Zusammenlauf dreier Täler liegt, war der Höhepunkt der Etappe, die alle Teilnehmer begeisterte. Nur wenige andere Orte Italiens bieten so viel atemberaubende Kunst auf solch engem Raum: die mittelalterliche Architektur der Altstadt, die Anmut der Piazza Grande im Renaissance-Stil, die San Domenico-Kirche und die Freskos von Piero della Francesca in der Basilica di San Francesco.

Als die Teilnehmer in Montalcino eintrafen verdunkelten Regenwolken ein wenig den Tag. Doch das Abendessen, das in einer der traditionsreichsten Trattorias in Florenz, im Ristorante Latini, auf die Cavalcade wartete, machte alles wieder gut. Hier wurden feinste regionale Spezialitäten wie Ribollita und Fiorentina-Steak serviert.

Die dritte und letzte Etappe führt die Cavalcade dann zur Rennstrecke von Mugello, eine der feinsten Rundkurse der Welt bezüglich der Strecke selbst und der Infrastruktur. Hier werden die Teilnehmer ein Gleichmäßigkeitsrennen absolvieren. Als ganz besonderer Fahrlehrer wird der japanische Rennfahrer Kamui Kobayashi anwesend sein, der unter anderem in den 24 Stunden von Le Mans mit einem 458 GT an den Start ging.

Änliche News

6/27/2013 Montezemolo begrüßt Ferrari Cavalcade

Florence - Über 300 Kilometer auf den traumhaften Straßen der Toskana waren die Bühne der zweiten Ausgabe der Ferrari Cavalcade.

 

Garantierte Ferraris aus Vorbesitz

Unsere Zertifizierung für Ferraris aus Vorbesitz

FerrariStore.com

Besuchen Sie das offizielle Ferrari Geschäft

Ferrari Genuine

Original-Zubehör und -Ersatzteile

Corse Clienti

Verfolgen Sie die Ferrari Challenge-Meisterschaften

Ferrari S.p.A. - Rechtssitz: Via Emilia Est 1163, Modena (Italien) - Gesellschaftskapital Euro 20.260.000 - USt-IdNr./St.Nr. 00159560366
Eingetragen im Firmenregister von Modena unter Nr. 00159560366 - Copyright 2014 - Alle Rechte vorbehalten