Ferrari Online-Auktion: über 1,8 Millionen Euro für die Angehörigen der Erdbebenopfer

Ferrari Online-Auktion: über 1,8 Millionen Euro für die Angehörigen der Erdbebenopfer

Maranello 20. Juni – Ferrari Fans und Kunden aus aller Welt haben wieder einmal ihre besondere Großzügigkeit unter Beweis gestellt. In den vergangenen zwei Wochen konnten durch eine Online-Auktion auf www.ferrari.com mehr als 1,8 Millionen Euro gesammelt werden. Diese beachtliche Summe wird nun den Angehörigen der Erdbebenopfer in der Emilia-Romagna zugutekommen. Viele Opfer starben an ihrem Arbeitsplatz, als die Erdbeben am 20. und 29. Mai die Region erschütterten.

Es war nur ein kleiner Aufruf nötig um die Gemeinschaft der Ferrari-Freunde zu mobilisieren und schon bald gingen Gebote aus aller Welt ein. Bei der Versteigerung des Ferrari 599XX waren die Erwartungen natürlich besonders hoch. Ein Kunde aus Amerika erhielt letztendlich für 1,4 Millionen Euro den Zuschlag. Der exklusive Rennwagen ist ein echtes Unikat mit einer besonderen Gedenkplakette, signiert von Ferrari-Chef Luca di Montezemolo und zwei Fahrern des F1-Rennstalls. Beim Großen Preis von Monza werden Fernando Alonso und Felipe Massa dem Gewinner das wertvolle Gefährt höchstpersönlich übergeben.

Auch die F60-Bugnase geht in die USA. Ein malaiischer Kunde gab dort ein Gebot in Höhe von 23.000 Euro ab.

Der F2008-Motor, mit dem Ferrari 2008 den Weltmeistertitel in der Konstrukteurswertung holte, geht für 80.000 Euro nach Großbritannien. Das ist die doppelte Summe, die ursprünglich als Mindestgebot angesetzt war.

Auch der Rest der Auktion war ein voller Erfolg. Es gingen zahlreiche Gebote für alle Stücke ein, die unter den Hammer kamen, darunter Helme von Fernando Alonso und Felipe Massa und ein Rennanzug von Giancarlo Fisichella.

"Ich wusste, dass wir auf die Großzügigkeit unserer ‚Ferraristi‘ zählen können – aber mit diesem tollen Ergebnis haben sie mich nun doch einmal mehr überrascht“, sagte Ferrari-Chef Luca di Montezemolo. „Ich möchte allen Kunden, Sammlern und Fans danken, die mitgeboten haben. Sie haben Solidarität und Mitgefühl mit den Menschen in unserer Region bewiesen, die von dieser schrecklichen Tragödie betroffen sind.”

Zum Auktionserlös kommen spontane Spenden von Fans und Ferrari-Freunden aus aller Welt, darunter eine besonders großzügige Spende über 100.000 Euro von einem Kunden aus Russland, sowie die Erlöse aus dem Verkauf von Ferrari-Uhren.

Spezieller Dank geht an die Zulieferer, die kein Entgelt fürihre Arbeit am 599 XX Evo forderten und somit die Initiative Ferrari für Emilia unterstützten.

Brembo S.p.A. Evotek S.r.l.
Carrozzeria Zanasi C. Link S.r.l.
Coinart S.r.l. Michelotto S.a.s.
Costruzioni Novicrom S.r.l. Omr
Cpc S.r.l. Pederzini Meccanica S.r.l.
Delphi Italia Automotive Sabelt S.p.a.
Eligio Re Fraschini S.p.A. Tre-vi di Vaccari S.r.l.
Evotek Engineering Vaccari e Bosi S.r.l.

Änliche News

6/6/2012 Ferrari startet Online-Wohltätigkeitsauktion für Familien der Opfer der Erdbeben in der Region Emilia

Maranello – Die von Ferrari organisierte Online-Wohltätigkeitsauktion, an der sich Bieter aus aller Welt beteiligen können, startet...

 

Garantierte Ferraris aus Vorbesitz

Unsere Zertifizierung für Ferraris aus Vorbesitz

FerrariStore.com

Besuchen Sie das offizielle Ferrari Geschäft

Ferrari Genuine

Original-Zubehör und -Ersatzteile

Corse Clienti

Verfolgen Sie die Ferrari Challenge-Meisterschaften

Ferrari S.p.A. - Rechtssitz: Via Emilia Est 1163, Modena (Italien) - Gesellschaftskapital Euro 20.260.000 - USt-IdNr./St.Nr. 00159560366
Eingetragen im Firmenregister von Modena unter Nr. 00159560366 - Copyright 2014 - Alle Rechte vorbehalten