Ein ganz besonderer Slalom für Fernando und Felipe

Ein ganz besonderer Slalom für Fernando und Felipe

Madonna di Campiglio, 11. Januar 2012 – Die schneebedeckten Gipfel in den Bergen um Madonna di Campiglio sind normalerweise eher Gastgeber von Skiveranstaltungen wie dem Ski-Weltcup, doch heute waren die Berge die Bühne für einen etwas außergewöhnlichen Parallelslalom. Die beiden Scuderia Ferrari Fahrer, Fernando Alonso und Felipe Massa, starteten zu einem Parallelslalom am Steuer zweiter FF, dem revolutionären Viersitzer mit Vierradantrieb des springenden Pferds. In ihren Händen bewies sich das neueste Modell auf der anspruchsvollen Strecke bergauf und bergab dabei als extrem unterhaltsam.

Hilfe, um die 660 Pferdestärken des V12-Triebwerks auf dem Untergrund mit extrem geringer Haftung zu bändigen, bekamen Fernando und Felipe vom Vierradantrieb mit integriertem Traktionssystem, das jedes Rad des Wagens individuell konstant den sich ständig wechselnden Drehmomentverhältnissen anpasst und den ebenfalls integrierten elektronischen Kontrollsystemen. Der FF steht ganz in der Tradition der Marke mit dem springenden Pferd sportliches und dynamisches Fahrverhalten zu bieten, wobei ein Transaxle-Aufbau – mit Frontmittelmotor und Getriebe an der Hinterachse – zum Einsatz kommt, der für eine optimale Gewichtsverteilung sorgt und im Falle des FF 53 Prozent des Gewichts auf die Hinterachse legt.Das außergewöhnliche Können der beiden Fahrer, die sich hier mit dem FF amüsierten, darf dabei nicht außer Acht gelassen werden.

Denn hier in Madonna di Campiglio kommt der FF auf ganz anderem Terrain zum Einsatz als auf einer gewöhnlichen Straße.Das Rennen endete mit einem Unentschieden und Alonso konnte seine Begeisterung nicht verbergen: “Es ist wirklich unglaublich, wie einfach der FF auch auf solch anspruchsvollem Untergrund zu fahren ist und wie hoch dabei gleichzeitig das Leistungsniveau ist, das man erreichen kann.” Massa stimmte zu: “Das Unglaublichste an diesem Wagen ist die Tatsache, dass man bei Leistung und Einsatz unter sämtlichen Fahrbedingungen keine Kompromisse eingehen muss.” “Und das Beste ist,“ fügte Massa hinzu, „dass er ein Wagen ist, den man jeden Tag mit der gesamten Familie nutzen kann".

Nach dem Rennen trafen sich die beiden Scuderia Fahrer mit Ferrari Präsident Luca di Montezemolo, Teamchef Stefano Domenicali sowie Maurizio Arrivabene von Philip Morris International zum Mittagessen im Chalet Fiat.

Änliche News

1/10/2012Ferrari auf Brusseler Motorshow mit den neuesten Modellen und dem 458 Challenge

Brüssel – Auf der 90. Motorshow in Brüssels werden am Ferrari Messestand die beiden neuesten Modelle präsentiert

 

 

Garantierte Ferraris aus Vorbesitz

Unsere Zertifizierung für Ferraris aus Vorbesitz

FerrariStore.com

Besuchen Sie das offizielle Ferrari Geschäft

Ferrari Genuine

Original-Zubehör und -Ersatzteile

Corse Clienti

Verfolgen Sie die Ferrari Challenge-Meisterschaften

Ferrari S.p.A. - Rechtssitz: Via Emilia Est 1163, Modena (Italien) - Gesellschaftskapital Euro 20.260.000 - USt-IdNr./St.Nr. 00159560366
Eingetragen im Firmenregister von Modena unter Nr. 00159560366 - Copyright 2014 - Alle Rechte vorbehalten