Genfer Debüt des Vielseitigen FF - Ferrari

Genfer Debüt des einzigartig Leistungsstarken und Vielseitigen FF

Ein weiterer Rekord für den Preisgekrönten 458 Italia: Best-in-Class Emissionen mit lediglich 275 G/Km

Genf, 01. März – Im Rahmen des 81. Internationalen Automobilsalons in Genf wird das springende Pferd zwei Innovationen enthüllen: den revolutionären FF, der vierradgetriebene Viersitzer mit V12-Mittelfrontmotor - der gleichzeitig auch der leistungsstärkste und vielseitigste Wagen ist, der jemals von Ferrari gefertigt wurde – und den 458 Italia mit dem HELE (High Emotions Low Emissions) System, durch das die CO2–Emissionen des Wagens auf lediglich 275 g/km verringert werden.

Dies entspricht einer Verringerung von 15 Prozent und ist eine weitere beachtliche Leistung der 458 Italia, des Wagens, dem bisher bereits 20 Auszeichnungen der weltweit bedeutendsten Automagazine zuteil wurden. Der 458 Italia weist somit nun die niedrigsten Emissionswerte sämtlicher Sportwagen seiner Kategorie auf.

Unterdessen feiert der FF sein mit Spannung erwartetes Debüt in Genf nach einer Vorpremiere für Kunden des Hauses in Maranello, die live online auf www.Ferrari.com übertragen wurde.

Der revolutionäre FF weist einen vollkommen neuen Ansatz im Hinblick auf sportliche Grand Tourer Fahrzeuge auf. Dabei ist der FF nicht nur der erste vierradgetriebene Ferrari, sondern vielmehr auch ein Modell, das einen Bruch mit der Vergangenheit des Automobilbauers aus Maranello darstellt indem es mühelos die Leistungen eines Extremsportwagens mit der Vielseitigkeit und der Benutzerfreundlichkeit eines echten GTs miteinander vereint und sich dabei mit extrem innovativem Design präsentiert.

Jeder Bereich des FF ist pure Innovation. Nicht zuletzt das Triebwerk, bei dem es sich um das erste mit einem 7-Gang F1-Doppelkupplungsgetriebe gekoppelte GDI V12 handelt. Der V12-Motor generiert 660 PS bei 8.000 U/Min. und ein maximales Drehmoment von 683 Nm bei 6.000 U/Min., wobei 500 Nm bereits bei 1,000 U/Min. zur Verfügung stehen. Dies stellt sicher, dass FF die Leistungen eines Extremsportwagens bietet: von 0 auf 100 km/h in 3,7 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 335 km/h. Die Effizienz des Wagens konnte ebenfalls bedeutend verbessert werden. Der Benzinverbrauch liegt bei nur 15,4 Liter pro 100 km und die CO2-Emissionen bei 360 g/km, was einer Verringerung von 25 Prozent im Vergleich zum vorangegangenen V12 darstellt. Dies ist zum Teil auch dem HELE (High Emotions-Low Emissions) System zu verdanken, in das auch die Stopp-Start-Technologie integriert ist.

Auf einzigartige Weise garantiert der FF diese außergewöhnliche Leistung auch auf Untergrund mit extrem geringem Grip, was dem von Ferrari patentierten 4RM Allradsystem zu verdanken ist. Das Drehmoment wird von den Hinterrädern geliefert, wobei jedoch die PTU (Power Transfer Unit) sicherstellt, dass davon bei Bedarf – bei Fahrt auf Untergrund mit geringem Grip - so viel wie nötig auf die Vorderräder geleitet wird. Der FF verteilt das Drehmoment intelligent individuell auf alle vier Räder. Dies ist der Tatsache zu verdanken, dass die gesamte dynamische Fahrzeugkontrolle (E-Diff, F1-Trac und PTU) in eine einzige CPU integriert wurde.

Außergewöhnlich sportliches Fahren wird durch den Transaxle-Aufbau des FF gewährleistet. Hier ist der Mittelfrontmotor mit dem Getriebe auf der Hinterachse verbunden, was zu einer Gewichtsverteilung führt bei der 53 Prozent auf der Hinterachse ruhen. Große Aufmerksamkeit wurde der Verringerung des Gewichts des Triebwerks (neuer Guss), der Karosserie (neue Aluminiumlegierungen und Fertigungsabläufe) sowie zahlreichen anderen Komponenten zuteil.

Das Interieur wurde ebenfalls - unter anderem durch den Einsatz von High-Tech-Materialien wie Magnesium für die Sitze - optimiert. Die dritte Generation der Brembo Karbon-Keramik-Bremsen ist leichter und langlebiger, mit nahezu vernachlässigbarer Abnutzung bei normalem Straßeneinsatz. Diese Innovationen führten zu einem außergewöhnlichen Gewichts-Leistungs-Verhältnis von 2,7 kg/PS, womit in dieser Fahrzeugkategorie ein neuer Maßstab gesetzt wird.

Designed von Pininfarina spiegelt der FF auf einzigartige Weise seine kompromisslose Ausgewogenheit, basierend auf Sportlichkeit und Vielseitigkeit wider. Der Wagen nimmt in seinem großzügig geschnittenen Interieur mit seinen anschmiegenden Sitzen vier Fahrzeuginsassen auf.

Der Kofferraum fasst 450 Liter und kann, mit einzeln umklappbaren Rücksitzen, auf 800 Liter erweitert werden. Dies bedeutet, dass der FF nicht nur mehr Gepäckraum bietet als alle anderen Fahrzeuge seiner Kategorie sondern auch mehr als zahlreiche Viertürer -Limousinen.

Alles an Bord des Wagens ist perfekt auf die Anforderungen und den Geschmack des Fahrers zugeschnitten, wobei sechs exklusive Farben und feinstes Poltrona Frau Anilinleder - das speziell behandelt wurde, um seine natürliche Geschmeidigkeit zur Geltung kommen zu lassen - zur Auswahl stehen. Der außergewöhnliche Leistungsumfang des FF steigert das Fahrvergnügen für alle Fahrzeuginsassen. So bietet der FF ein neues Infotainment-System für den Fond - das über zwei Bildschirme für TV und DVD verfügt - sowie ein 1.280-Watt, 16-Kanal Stereo-System mit Quantumlogic Surround Sound.

Neben den drei FFs am Ferrari Messestand in Genf präsentieren sich auch ein 458 Italia, ein 599 GTB Fiorano mit HGTE-Paket und ein Ferrari California in eleganter Blu Tour De France Lackierung. Der Ferrari California erfreut sich außergewöhnlicher Absatzzahlen und ist gleichzeitig das Modell, mit den meisten Personalisierungswünschen von Seiten der Ferrari-Kunden. Das Cabriolet mit V8-Triebwerk ist vor allem mit der zweifarbigen Dreischichtlackierung gefragt, die mit zusätzlichen Originalausstattungen bezüglich Materialien, Farben und Verkleidung angefragt werden. Dieser außergewöhnliche Erfolg des Ferrari California bestätigt seine dauerhafte und anspruchsvolle Anziehungskraft.

Änliche News

2/23/2011Großer Erfolg der Weltpremiere des FF im Web

Maranello - Die Premiere des neuen Viersitzers aus Maranello wurde online von Fans in aller Welt verfolgt, die somit technische Details...

 

 

Garantierte Ferraris aus Vorbesitz

Unsere Zertifizierung für Ferraris aus Vorbesitz

FerrariStore.com

Besuchen Sie das offizielle Ferrari Geschäft

Ferrari Genuine

Original-Zubehör und -Ersatzteile

Corse Clienti

Verfolgen Sie die Ferrari Challenge-Meisterschaften

Ferrari S.p.A. - Rechtssitz: Via Emilia Est 1163, Modena (Italien) - Gesellschaftskapital Euro 20.260.000 - USt-IdNr./St.Nr. 00159560366
Eingetragen im Firmenregister von Modena unter Nr. 00159560366 - Copyright 2014 - Alle Rechte vorbehalten