Der neue F12berlinetta: der schnellste Ferrari aller Zeiten

Der neue F12berlinetta: der schnellste Ferrari aller Zeiten

Der erste 12-Zylinder einer neuen Generation jetzt erstmals exklusiv auf www.ferrari.com

Maranello, 29. Februar – Das heutige Online-Debüt des F12berlinetta ist der Vorbote einer neuen Generation von 12-Zylinder Ferraris – ein Fahrzeug, dessen einzigartiger neuer Motor in Kombination mit innovativem Design, das klassische Formen mit herausragender Aerodynamik auflädt, so viel Power auf die Straße bringt, wie kein Serienmodell zuvor.

Die weltweite Vorpremiere des F12berlinetta findet erstmals auf Ferrari.com statt, noch vor dem offiziellen Debüt auf dem Internationalen Genfer Autosalon. Der innovative Sportwagen mit Front-Mittelmotor überzeugt schon auf den ersten Blick mit seiner 3-Schichtlackierung im attraktiven neuen Farbton Rosso Berlinetta.

Dieses tatsächlich leistungsstärkste Ferrari Modell mit Straßenzulassung garantiert dank seiner sehr hohen Triebwerks-Effizienz – mit neuester Mechanik, Verbrennung und Strömungsdynamik – in Verbindung mit moderner Fahrzeugarchitektur, maximaler Aerodynamik, neuen Hightech-Komponenten und elektronischer Steuerung einzigartige Fahrerlebnisse auf jeder Straße oder Strecke.

Ferraris traditionelles Transaxle-Layout wurde grundlegend überarbeitet, um es besser auf die Leistung des Wagens abzustimmen. Der Radstand wurde verkürzt und der Motor sowie das Armaturenbrett und die Sitze wurden im Chassis tiefer gelegt. Das neue Design der Hinterradaufhängung und des Getriebegehäuses ermöglichte den Ferrari Ingenieuren, das Heck zu verkürzen. Das Resultat ist ein sehr kompaktes Fahrzeug mit einem niedrigeren weiter nach hinten verlegten Schwerpunkt, sowie einem Maß an Aerodynamik, das in Sachen Effizienz neue Standards definiert.

Der Karosseriebauer Scaglietti konzipierte für den F12berlinetta ein komplett neues Fahrgestell mit Spaceframe-Chassis und eine Rohkarosserie aus 12 unterschiedlichen Aluminium Legierungen, von denen einige hier zum ersten Mal im Automobilbau zum Einsatz kamen und neue Montage- und Verbindungstechniken voraussetzen. Dies führte zu einer 20% höheren Verwindungssteifigkeit – bei einer gleichzeitigen Gewichtsreduzierung von 70 kg auf nur noch 1.525 kg ( im Vergleich zum bisherigen V12-Coupé), mit einer idealen Achslastverteilung (54 Prozent des Gewichts liegen auf der Hinterachse).

Der V12–65°-Motor des F12berlinetta mit seinen 6.262cm3 liefert eine noch nie dagewesene Leistung für einen12 Zylinder Saugmotor. Seine Höchstleistung liegt bei 740 PS bzw. bei einer spezifischen Leistung von 118 PS pro Liter Hubraum. Das maximale Drehmoment beträgt 690 Nm, 80 Prozent hiervon stehen bereits bei nur 2.500 U/min zur Verfügung und bieten volle Durchzugskraft bis zum Drehzahlmaximum von 8.700 U/min. Das Triebwerk ist gepaart mit dem F1-Doppelkupplungsgetriebe mit noch kürzeren Übersetzungen, die extra auf die Leistung dieses Fahrzeugs abgestimmt wurden. Der F12berlinetta kommt auf ein sensationelles Leistungsgewicht von nur 2,1 kg/PS.

Der Kraftstoffverbrauch wurde um 30% gesenkt mit einem CO2-Ausstoß von 350 g/km, womit der F12berlinetta an der Spitze der Hochleistungssportwagen steht. Erzielt wurden diese Ergebnisse durch intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeiten, die sich auf die Optimierung des gesamten Fahrzeugs konzentrierten: Motor, Aerodynamik, Bereifung und Gewicht.

Ähnlich beeindruckende Ergebnisse erzielten die Entwickler bei der Aerodynamik des Fahrzeugs. Dank der Einbindung umfangreicher CFD-Simulationen (Computational Fluid Dynamics) also numerische Strömungsmechanik, und ausgiebiger Versuche im Windkanal im Design-Prozess ist es gelungen, den Anpressdruck (Downforce) um 76% zu steigern (123 kg bei 200 km/h) und den Luftwiderstand erheblich zu senken (der Cw-Wert liegt bei nur 0,299). Diese Ergebnisse sind auf zwei neue Lösungen zurückzuführen. Die erste ist die sogenannte Aero Bridge, die durch ein spezielles Design über der Motorhaube Anpressdruck erzeugt, indem sie die Luft vom oberen Teil des Fahrzeugs auf die Flanken lenkt, wo sie mit dem Sog aus den Radhäusern zusammenwirkt, um den Luftwiderstand zu senken. Das Zweite ist die Active Brake Cooling: Dieses System öffnet bei hohen Betriebstemperaturen spezielle Luftleitbleche zu den Bremsbelüftungen; auch das reduziert den Luftwiderstand.

Neben den beeindruckenden technischen Daten des F12berlinetta überzeugen auch die Karbon-Keramik-Bremsen (CCM3) der neuesten Ferrari Generation und das nochmals weiterentwickelte magnetorheologische Dämpfersteuerungssystem SCM-E. Und wie es bei Ferrari jetzt Tradition ist, arbeiten auch sämtliche Steuerungssysteme (E-Diff, ESC, F1-Trac und Hochleistungs-ABS) des F12berlinetta voll integriert

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der F12berlinetta in 3,1 Sekunden und von 0 auf 200 km/h in 8,5 Sekunden. Er absolviert eine Runde auf der Rennstrecke von Fiorano in 1 Minute und 23 Sekunden und somit schneller als jeder andere Serien-Ferrari. Diese Performance wird noch unterstützt von einer direkteren Lenkübersetzung und höheren Kurvengeschwindigkeiten bei gleichzeitig drastisch verkürzten Bremswegen.

Das Design des F12berlinetta entstand in Zusammenarbeit des Ferrari Styling Centre mit Pininfarina und ist perfekt ausgewogen zwischen kompromissloser Aerodynamik einerseits und harmonischen Proportionen andererseits, die die charakteristischen Merkmale der Ferrari 12-Zylinder mit Frontmotor neu interpretieren. Die kompakten Außenmaße des Coupés mit seiner glatten, aggressiven Linienführung lassen keine Rückschlüsse auf das außergewöhnlich geräumige und komfortable Interieur zu. Der komplett neue, mit „Frau“-Leder ausgestattete Innenraum überzeugt ebenso durch sein Hightech-Ambiente wie durch edle, handgearbeitete Details. Mittig im hellen und schmalen Armaturenbrett sitzen neue Lüftungsdüsen aus Karbon und Aluminium, deren Design seine Herkunft aus der Luftfahrt nicht verleugnen kann.

Der Fahrgastraum ist hinsichtlich seines Platzangebotes optimiert worden und bietet jetzt hinter den Sitzen zusätzlichen Stauraum für Gepäck, der auch durch die weit zu öffnende Heckklappe leicht zugänglich ist. Alle wichtigen Steuerungs- und Bedienelemente liegen in unmittelbarer Reichweite des Fahrers und stehen, wie es bei allen Ferraris üblich ist, für eine ideale Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine. Dieser neue Ferrari gewährleistet ein Höchstmaß an Ergonomie und eines der aufregendsten Fahrerlebnisse überhaupt.


TECHNISCHE DATEN

Motor

Typ

V12 – 65°

Gesamthubraum

6262 cm3

Höchstleistung

740 PS bei 8250 U/min

Maximales Drehmoment

690 Nm bei 6000 U/min

 

Abmessungen und Gewichte

Länge

4618 mm

Breite

1942 mm

Höhe

1273 mm

Trockengewicht*

1525 kg

Gewichtsverteilung

vorne 46%/hinten 54%

Leistungsgewicht

2,1 kg/PS

 

Leistung

Höchstgeschwindigkeit

über 340 km/h

0-100 km/h

3,1 Sek.

 

Verbrauch und CO2-Emissionen (kombiniert)

Verbrauch**

15l/100 km

CO2**

350 g/km



*Mit Lightweight Optionen
**Mit HELE (High Emotion Low Emission) System

Änliche News

2/23/2012Video-Vorschau auf den neuen V12-Zylinder auf Ferrari.com

Maranello – Auf der offiziellen Ferrari-Website wurde heute der zweite von insgesamt drei Videoteasern des neuen 12-Zylinder Wagens aus...

 

 

Garantierte Ferraris aus Vorbesitz

Unsere Zertifizierung für Ferraris aus Vorbesitz

FerrariStore.com

Besuchen Sie das offizielle Ferrari Geschäft

Ferrari Genuine

Original-Zubehör und -Ersatzteile

Corse Clienti

Verfolgen Sie die Ferrari Challenge-Meisterschaften

Ferrari S.p.A. - Rechtssitz: Via Emilia Est 1163, Modena (Italien) - Gesellschaftskapital Euro 20.260.000 - USt-IdNr./St.Nr. 00159560366
Eingetragen im Firmenregister von Modena unter Nr. 00159560366 - Copyright 2014 - Alle Rechte vorbehalten